toggle
white
white
HOME
white
Aktuelles
Kulturaktive
Infos
Prozess / Ergebnis
Kultur im Bild
Kommentare
Downloads
Umsetzung
Links
white
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP

Aktuelles

Konzept "Gemeinsam leben in Gütersloh"
Startkonzept "Ehrenamtliches Engagement"

 

Frühere Meldungen:

Städtisches Gesamtkonzept "Kulturelle Bildung Gütersloh" entwickelt sich
In einem aktiven Austausch mit Kulturaktiven in der Stadt entwickelt sich das städtische Gesamtkonzept kontinuierlich.
Sie haben Anregungen, Wünsche, Erwartungen, Ideen für die weitere konzeptionelle Arbeit? Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Kontakt

 

Kulturelle Bildung in Gütersloh – auf einem guten Weg
In der Kulturausschusssitzung am 30.05.2017 stellte der Fachbereich Kultur und Sport einen ersten Arbeitsstand zum städtischen Gesamtkonzept „Kulturelle Bildung Gütersloh“ vor.
Die Präsentation finden Sie
hier

 

Informieren Sie sich hier über den Prozessablauf
 

Wenn Wünsche in Erfüllung gehen…

sind wir einen großen Schritt weiter im Gütersloher Kulturentwicklungsprozess, den ich mit großer Begeisterung und Anerkennung für Ihr wunderbares Engagement beobachtet habe. Umso mehr hat es mich gefreut, zu Beginn dieses Jahres als konzeptionelle Hälfte der neu eingerichteten „Kümmerer-Stelle“ Teil dieses zukunftsweisenden und innovativen Prozesses zu werden. Sie alle haben schon Großartiges geleistet – 86 Punkte liegen auf dem Tisch, die mir in den nächsten Wochen und Monaten helfen, mit Ihnen zusammen ein Konzept der Kulturellen Bildung zu entwerfen, das den Menschen in dieser Stadt, dem künstlerischen Schaffen und dem engagierten Tun der lokalen Institutionen gerecht wird.

Mein Name ist Astrid Fiedler (42, verheiratet und Mutter von 2 Jungs).  Ich bin seit vielen Jahren nicht nur privat sondern auch beruflich der Kultur verbunden. Nach Gütersloh führte mich mein Weg bereits 2006. Ich wurde Referentin für Kulturelle Bildung im Kultursekretariat NRW Gütersloh und lernte über Programme wie „Kultur und Schule“, den „SommerLeseClub“, die „Kulturstrolche“ oder auch die „Museumsmäuse“ bereits viele kreative Menschen in dieser Stadt kennen. Es war schön zu sehen, dass „Kulturelle Bildung“ in Gütersloh einen so hohen Stellenwert hat. Und ich freue mich, an diesen Punkt anknüpfen zu können.

Sie sind neugierig, wie es weitergeht? Schauen Sie hier regelmäßig vorbei. Ich beschäftige mich gerade sehr intensiv mit Ihren Anregungen und Ideen, knüpfe wichtige Kontakte für diesen gemeinsamen Weg und entwickle Strukturen für unsere weitere, zielführende Zusammenarbeit.
Am 3. Februar  durfte ich die Gütersloher KEP erstmals als Teammitglied bei der 10. OWL Kulturkonferenz vertreten. Viele Blicke sind voller Anerkennung auf Gütersloh gerichtet – Sie alle haben Anteil daran.
Lassen Sie uns genau dort weitermachen. Ich freue mich darauf.

 

Rat der Stadt Gütersloh beschließt Kulturentwicklungsplanung

 

Nur gerade einmal 13 Monate nach der Auftaktveranstaltung zur Kulturentwicklungsplanung hat der Rat der Stadt Gütersloh in seiner Sitzung am 16.12.2016 die Kulturentwicklung für die Stadt Gütersloh bis zum Jahr 2025 beschlossen. Als herausragende Ergebnisse des auf einer breiten partizipativen Basis angelegten Planungsprozesses mit 86 Handlungsempfehlungen für die Kulturentwicklung sind die Aufstockung und Dynamisierung der Fördermittel und Einrichtung einer zusätzlichen Stelle für einen Kulturkoordinator/Kümmerer hervorzuheben. Hier beschreitet die Stadt Gütersloh einen für den Kulturbereich eher ungewöhnlichen Weg und installiert mit einem halben Stellenteil der neugegründeten Stelle einen „Kulturstreetworker“. Die konkreten Inhalte der gefassten Beschlüsse sowie Erläuterungen zur  Funktion des Kulturstreetworkers finden Sie unter Downloads/Kulturausschuss.

Dokumentation der Workshop-Phase/Leitziele......hier
Vorlage Kulturausschuss......hier

 

Die Glocke vom 17.09.16